BOL-Kurs Überblick über FernUni Tools

Heute starte ich mit leichtem Aufwärmtraining für das Zertifikatsprogramm Basics Online-Lehre und zwar mit dem Kurs „Überblick über FernUni Tools“ von Tanja Adamus aus dem e-Koo-Team. Da es sich um einen Selbstlernkurs handelt, kann ich die Lerninhalte ganz entspannt angehen, aber natürlich stets mit dem Ziel, die 2 AEs für das Erlangen des Zertifikates zu ergattern 😉

Zuerst aber kurz mit der offenen Lernplattform der FernUniversität in Hagen vertraut machen. Auch ohne Student der FernUni zu sein, kann man hier an Kursen teilnehmen und zwar in der klassischen Moodle-Struktur, die man auch bei den Angeboten für eingeschriebene Studierende der FernUniversität kennt.

Nun zum heutigen Selbstlernkurs, in dem die Lerninhalte im eigenen Lerntempo selbstständig bearbeitet werden. Da ich neugierig bin, auch wie schnell/langsam ich persönlich die Inhalte bearbeiten werden, starte ich die Stoppuhr und schaue am Ende, ob ich bei der vorgegebenen Bearbeitungszeit von insgesamt 2 AE, d.h. 90 Minuten, lande. Nachtrag: ca. 83 Minuten gebraucht, inkl. Quiz zum Abschluss des Kurses.

Zuerst stand eine kurze Einführung über die Kriterien zur didaktischen Beurteilung von digitalen Lehr- und Lerntools an. Für die eigene Lehrarbeit muss man sich dabei nur eine Handvoll an Auswahlkriterien merken. In der Kategorie „Aufwand zur Erstellung/Nutzung“ das Kriterium „Einfachheit“ sowie in der Kategorie „pädagogische Intention des Einsatzes“ die vier Kriterien „Informationsvermittlung und Transfer“, „Bewerten und Überprüfen“, „Kommunikation und Interaktion“ und „Gemeinsam Inhalte erstellen“.

Anschließend ging es zu den insgesamt 19 Werkzeugen an der FernUniversität zur Unterstützung der Gestaltung der eigenen Lehre; von den typischen Studienbriefen der FernUniversität, über Learning Management Systeme wie Moodle und virtuellem Klassenzimmer per Adobe Connect, bis hin zu Videoprüfungen (auch in unseren Regionalzentren). Eine zusammenfassende Bewertung anhand der o.g. Kriterien war am Ende jedes Tools hilfreich und für die alltägliche Arbeit wird die praktische Übersicht „FernUni Tool Guide“ aller Werkzeuge sicherlich sehr praktisch werden.

Zum Abschluss des Kurses habe ich mich noch an das Quiz gewagt und nur fast herausragend bestanden 😀 Mein Ergebnis waren 16,50 von 17,00 Punkte in 6 Minuten 10 Sekunden. Bei einer Frage habe ich leider nur 0,50 von 1,00 Punkten erreicht, da ich in der Prüfungssituation nicht erkannt habe, dass Podcasts auch für das Erstellen von gemeinsamen Inhalten genutzt werden können. Hatte da in Erinnerung, dass Studierende nur mit Anleitung und mit Unterstützung Podcasts (gemeinsam) erstellen können 😉

Danke an Tanja für den Selbstlernkurs und den Spaß beim Bearbeiten! 🙂