Award winner at digital+sicher of secure-it.nrw.2005

secure-it INFODIENST
Dominic Brenner (3th f.r.) and me (2nd f.r.) with Karl-Uwe Bütof (4th f.r.) and the other winners.

Source: secure-it INFODIENST, 15.02.2004, No. 1/2004, p. 2 and secure.it site

Im Rahmen des »2. IT-Sicherheitstag NRW« am 11. November 2003 in Bochum erhielten sechs nordrhein-westfälische Unternehmen und Institutionen eine besondere Auszeichnung.

Als Gewinner des Wettbewerbs »digital + sicher« wurde ihnen von Karl-Uwe Bütof, Ministerialdirigent im Ministerium für Wirtschaft und Arbeit NRW, eine Anerkennungs-Urkunde überreicht. Das NRW-Wirtschaftsministerium zeichnet damit zusammen mit der Initiative »secure-it.nrw.2005« überzeugende Konzepte für mehr Sicherheit bei elektronischen Geschäftsprozessen aus.

Die Initiative hatte im Frühjahr 2003 Freiberufler, Firmen und Organisationen aufgerufen, Konzepte zu entwickeln, mit denen sich elektronische Geschäftsabläufe sicherer und innovativer durchführen lassen.

Von 44 Projektvorhaben, die eingereicht wurden, sind sechs Themen von einer Fachjury besonders positiv bewertet und dem Land Nordrhein-Westfalen für eine öffentliche Förderung vorgeschlagen worden:

  • Axonmedia GmbH, Mülheim an der Ruhr, für die Entwicklung eines alternativen Authentifizierungssystems für Benutzer von Online-Diensten
  • Forschungsinstitut für Rationalisierung e.V. an der RWTH Aachen für die Schaffung der IT-Voraussetzungen für ein sicheres überbetriebliches Wissensmanagement
  • Gesellschaft für IT-Sicherheit, GITS AG, Bochum, für die Entwicklung einer offenen, flexiblen und vertrauenswürdigen OpenSource-Betriebssystemplattform
  • HABIT, Stadt Hagen, für die Konzeption und prototypische Umsetzung einer kommunalen virtuellen Poststelle mit integrierter Public Key-Infrastruktur
  • Peperoni Mobile & Internet Software GmbH, Hagen, für die Entwicklung einer herstellerunabhängigen sicherheitsbezogenen Lösung für mobile Endgeräte
  • SearchMeister GmbH, Erkrath, für die Erstellung eines »high value – low cost«- Zugangs für KMU als Zulieferer zur Supply Chain der Automobilindustrie

Leave a Reply