Mobile Learning – Modetrend oder wesentlicher Bestandteil lebenslangen Lernens?

Publication:

Mobile Learning – Modetrend oder wesentlicher Bestandteil lebenslangen Lernens?,
Kuszpa, Maciej/Scherm, Ewald
in: Diskussionsbeitrag des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der FernUniversität in Hagen, Nr. 380, September 2005
>> Publikation auch online (PDF 359 KB)

Absctract:

Seit 2002 werden im Rahmen eines Forschungsvorhabens am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftlehre, insbesondere Organisation und Planung an der FernUniversität in Hagen (Mobile Education Center of Excellence) die vielfältigen Erkenntnisse und Erfahrungen aus einzelnen Pilotvorhaben und Verbundprojekten im Bereich des Mobile Learning dokumentiert und diskutiert. Das Interesse gilt sowohl technologischen als auch didaktisch-methodischen Aspekten der unterschiedlichen Lehr- und Lernformen mit mobilen Endgeräten wie Mobiltelefone, Smartphones und Personal Digital Assistants.

Auf der Learntec (http://www.learntec.de) – 13. Europäischer Kongress und Fachmesse für Bildungs- und Informationstechnologie – bildete Mobile Learning nicht nur einen eigenständigen Kongressschwerpunkt, sondern es wurde erstmalig eine so genannte Mobile Learning Arena (http://www.mobilelearningarena.de) eingerichtet, wo verschiedene Anbieter ihre Ideen, Produkte und Dienstleistungen zum mobilen Lernen vorgestellt haben. Zudem sind neben einigen ersten deutschen Publikationen zum Thema Mobile Learning, auch die Gründung von Interessensgruppen, zum Beispiel die Mobile Learning Special Interest Group (SIG) im Rahmen von Leonardo (http://europa.eu.int) und der Fachausschuss „Mobile Learning“ des Deutschen Netzwerkes der E-Learning Akteure e.V. (http://www.d-elan.de), in jüngster Zeit zu verzeichnen.

Anlass der vorliegenden Untersuchung sind die verstärkten Aktivitäten im deutschsprachigen Raum – insbesondere von privatwirtschaftlichen Unternehmen – im Bereich des Mobile Learning. Die technologische Entwicklung im Mobilfunk und die zunehmenden Verbreitung von mobilen Endgeräten in der Bevölkerung sind unaufhaltsam. Dieser Fortschritt führt auch zu nachhaltigen Veränderungen im Bildungssektor. Dabei stehen alle Bildungsanbieter vor einer großen Herausforderung und einer einmaligen Chance: Bildung an jedem Ort der Welt und zu jeder Zeit charakterisiert das Mobile Learning.

Ziel der Befragung von privatwirtschaftlichen Bildungsanbietern war es, Erkenntnisse über die Einschätzung des technologischen und wirtschaftlichen Potenzials über den Einsatz von Technologien aus dem Mobilfunk in Bildungsangeboten zu gewinnen. Dabei sollten neben allgemeinen Entwicklungstrends auch konkrete Anwendungsgebiete und ungelöste Problemfelder hinterfragt werden. Die Erkenntnisse aus der Befragung dienen zum einen als Momentaufnahme des Interesses an der Thematik und zum anderen der Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für den Bildungssektor.

Leave a Reply