M-Learning leicht gemacht: mobile Lernangebote ohne technisches Wissen entwickeln

Learntec

Vortrag auf der Learntec – 14. Europäischer Kongress und Fachmesse für Bildungs- und Informationstechnologie – am 15.2.2006 um 16.40 Uhr auf der mobilelearningarena (Stand 356) in der Gartenhalle.

Neben grundlegenden Apsekten bei der Entwicklung von mobilen Lernangeboten wurde im Vortrag ein neues Autorenwerkzeug für Mobile Learning präsentiert. Mit dieser Software kann jedermann in nur ein paar Minuten und ohne jeglichen Programmierkenntnisse seine eigenen Lernangebote für mobile Endgeräte wie Handy, Smartphones oder Personal Digital Assistants (PDAs) kreieren. Bildungsanbieter, aber auch interessierte Endverbraucher, können mit dem vorgestellten Autorenwerkzeug schnell und kostengünstig Mobile Learning selber ausprobieren und anbieten, um mit ergänzenden mobilen Lernangeboten gefahrlos den schnell wachsenden Markt für mobile Datendienste kennen zu lernen. Die Bandbreite an vorstellbaren Anwendungsfeldern reicht von einem Erdkunde-Quiz für die Schule über fachspezifische Aufgaben in einer kaufmännischen Lehre oder Tests für die Prüfungsvorbereitung an Hochschulen, bis hin zu ergänzenden, situationsspezifischen Aufgaben im Rahmen z.B. von Erwachsenenweiterbildung.

Auszug aus dem Programm:

  • Mobiles Lernen per Handy in der Praxis
    Uwe Weinreich, Weinreich Unternehmensberatung, Oldenburg
  • Microlearning
    Hagen Graf, machm-it.org e.V., Ausleben
  • Mobile Lerntexte
    Oliver Pincus, afelio GmbH, Wedel
  • Einfach & handlich: Handylearn
    Karsten Meier, handylearn-projects, Hamburg
  • Schaun wir mal… Kurzfilme im E-Learning
    Dr. Barbara Kamp, Methode Film, Bad Vilbel
  • Mobile Learning im Fernstudium – Einsatzzenarien und erste Erfahrungen
    Birgit Feldmann, FernUniversität Hagen
  • MoKEx: Mobile Knowledge Experience
    Prof. Dr. Knut Hinkelmann / Prof. Dr. Johann S. Magenheim, MoKEx-Konsortium, Solothurn
  • M-Learning leicht gemacht – mobile Lernangebote ohne technisches Wissen entwickeln
    Maciej Kuszpa, FernUniversität Hagen

Weitere Informationen auch unter http://www.learntec.de

Leave a Reply