3. MMC-Event – Viele Vorträge auf der Multimedia-Messe

Bo Bäckström führt auf der Multimedia für die Region 2003 durch ”Europa”.

Am 8. und 9. Mai lädt die Hagener Wirtschaftsförderung zum fünften Mal zur Multimedia für die Region 2003 ins Technologie- und Gründerzentrum auf dem Campus der FernUniversität in Hagen ein. “Mit dem diesjährigen Forum für Informationstechnologien möchten wir gemeinsam mit der Multimedia Community und anderen regionalen Netzwerken wie SISE, Neue Gilde und wisnet vor allem Hagens Kompetenzfelder Bildungswirtschaft und Informationstechnologien näher bringen”, so Gerhard Schießer, Geschäftsführer der WFG. Im Jubiläumsjahr 2003 steht die bereits Tradition gewordene und regional anerkannte 5. “Multimedia für die Region” ganz im Zeichen der Hagener Europawoche. “Wir sind stolz darauf, auswärtige Gastredner, wie die Vizepräsidentin des TeleCities-Netzwerkes, Frau Jeanette Viale, aus Dänemark, sowie den Geschäftsführer der schwedischen Handelskammer, Herrn Göran Svensson, aus Schweden gewonnen zu haben”, freut sich zudem WFG-Geschäftsführer Dr. Christian Schmidt. “Unsere Vorträge fallen zeitlich etwas knapper aus als gewohnt, aber auch auf den Forumstagen ist genügend Zeit für eine anschließende Diskussion eingeplant”, verspricht Community-Mitglied Bo Bäckström.

Der Geschäftsführer der Unternehmensberatung Albatross 78 Bo Bäckström hat den Part des Moderators zum Themenblock Europa übernommen. Für den geborenen Schweden ein weites Feld: Heute können sich auch kleine und mittelständische Unternehmen nicht mehr nur auf nationale Märkte konzentrieren. Es gilt, über den Tellerrand hinaus zu blicken und gute Ideen aus dem Ausland aufzugreifen. Für viele Firmen bieten sich gerade im europäischen Ausland interessante Kooperationsmöglichkeiten. Die Unternehmensgröße sollte da kein Hinderungsgrund sein.

Welche positiven Impulse gerade auch die IT-Branche für das Wachstum einer Region haben kann, wird Göran Svensson von der Schwedischen Handelskammer am Donnerstagnachmittag anschaulich darstellen. Immer nur jammern hilft nicht, weiß Bäckström. Es gilt, Anregungen aufzugreifen und auch bei uns in Hagen die Möglichkeiten von IT und Multimedia zur Stärkung der Region zu nutzen.

Konkrete Ideen hierzu entwickelt er gemeinsam mit der Firma ISL Internet Sicherheitslösungen in einem vom Land geförderten Projekt. ”Secure growth” Unternehmenswachstum durch IT-Sicherheit diese Projektidee der beiden multimedia-community-Mitglieder überzeugte auch die Jury des landesweiten Wettbewerbs Secure IT. Die beiden Hagener Unternehmen gehören zu den 17 Preisträgern des Wettbewerbes und erhalten so die Chance, ihre Ideen mit 30 Unternehmen unterschiedlichster Branchen weiter zu entwickeln und umzusetzen. Informationen zu dem Projekt und der Möglichkeit einer Beteiligung gibt Bo Bäckström in seinem Fachvortrag im Themenblock e-security am Donnerstagmittag ab 13 Uhr. Ein besonderes Highlight verspricht der Vortrag von ISL-Chef Dr. Andreas Rieke zu werden. Mit einem Live-Hacking-Act auf die Wirtschaftsförderung wollen wir zeigen, dass in Unternehmen ohne ausreichenden Schutz eine Zeitbombe tickt.

Im Rahmen der “Multimedia für die Region” wurden weitere Vorträge durch die MMC-Mitglieder gehalten. Folgend eine Auswahl dieser Vorträge:

e-security, Donnerstag ab 13:00 Uhr

Projekt secure growth Wachstumsorientierte IT-Sicherheit,
Bo Bäckström, Albatross 78 International

e-commerce in KMU´s Das Erfolgspotential von e-commerce und Shoplösungen in kleinen und mittleren Unternehmen anhand von Praxisbeispielen,
Marcus Ladwig, Peperoni Mobile & Internet Software GmbH

Die Zeitbombe in Ihrem Unternehmen Angriffe von Innen,
Dr. Andreas Rieke, ISL GmbH

Europa, Donnerstag ab 16:00 Uhr

Entwicklungspotenziale in KMU´s erkennen Mit dem Instrument der Potenzialberatung unterstützen das Land NRW und die EU kleine und mittelständische Unternehmen,
Kurt-Georg Ciesinger, gaus GmbH

e-learning, Freitag ab 10:00 Uhr

Aus- u. Weiterbildung mit e-learning Vorstellung konkreter e-learning Projekte zur effektiven Vorbereitung und Begleitung von Präsenzveranstaltungen,
Dr. Thomas Herrmann, MMK GmbH

Übersicht der e-learning-Plattformen im Open-Source Bereich
Diskussion der Vor- und Nachteile freier e-learning Plattformen, sowie Supportmöglichkeiten,
Dr. Uwe Steinmann, MMK GmbH

Wissensmanagement Der Beitrag zeigt am Beispiel MMC die Gestaltung, Potenziale und Risiken von Wissensmanagement im Netzwerk auf,
Dr. Rüdiger Klatt, gaus GmbH

Multimedia, Freitag ab 14:00 Uhr

Linux – Leistung steigern, Kosten sparen Chancen und Risiken beim Einsatz von Linux und Open Source Software,
Uwe Schmalenbach, CDM

Prozess-Integration mit Mobilen Systemen Mobile Auftragsbearbeitung mit Geoinformationssystemen,
Ulrich Lammers, ISOWARE GmbH

Die „Multimedia für die Region 2003“ wird am Donnerstag, 8. Mai, um 10 Uhr von Hagens Oberbürgermeister Wilfried Horn gemeinsam mit Prof. Dr.-Ing. Helmut Hoyer, Rektor der FU und Hausherr im TGZ, offiziell eröffnet. Im Anschluss stellen sich die Netzwerke der Region vor. Dr. Ing. Andreas Rieke, Geschäftsführer der ISL Internet Sicherheitslösungen GmbH, beginnt als deren Vereinsvorstand mit der Vorstellung der Multimedia Community, anschließend stellen Reinhard Höntsch, Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK), die SISE und Volker Steinke, Gesellschaft für Wirtschafts- und Strukturförderung im Märkischen Kreis (GWS MK), die Neue Gilde, vor. “Danach wollen wir unseren Besuchern das Projekt wisnet näher bringen”, verspricht Gerhard Schießer. “Der neue Projektmanager, Thomas Paschek, wird dabei unterstützt von dem FernUni-Kanzler, Herrn Helmut Hoyer, dem SIHK-Hauptgeschäftsführer, Herrn Hans-Peter app-Frick sowie dem Herrn Oberbürgermeister.” Nach einer kurzen Mittagspause geht es dann um 13 Uhr mit dem Vortragsprogramm weiter. Ab 19 Uhr lädt die WFG traditionell alle Besucher ein, den ersten Forumstag bei einem kleinen Imbiss mit den Gastgebern, den Ausstellern und den Referenten ausklingen zu lassen. Die Gäste erwartet an diesem Abend u.a. eine Bizeps-Ausstellungseröffnung “Gründer ärgere Dich nicht” sowie eine Graffiti-Kunst Versteigerung. Am Freitag, 9. Mai, schließt die Messe um 17 Uhr.

Leave a Reply